Tag der Bibliotheken

Der 24. Oktober ist der Tag der Bibliotheken!
BibliotheksarbeitEin willkommener Anlass für uns, einmal über den Bücherschatz des Kinderbuchhauses zu berichten, der seit rund zwei Jahren von uns zu einer Bibliothek ausgebaut wird. Mehr als 4.000 Titel umfasst die Sammlung bisher. Durch Schenkungen und die Unterstützung vieler Verlage wächst der Bestand stetig an. Unser Ziel ist es, aus dieser beeindruckenden Bilder- und Kinderbuchsammlung einen Wissenspeicher für die Arbeit des Kinderbuchhauses zu schaffen. 2019 haben wir begonnen, ein Ordnungssystem für die Bücher zu erarbeiten, das sich individuell den Bedürfnissen unserer Arbeit anpasst und erweiterbar ist. Bereits mehr als 2.000 Schlagwörter beschreiben die bis heute erschlossenen Buchinhalte der Sammlung und spiegeln schon jetzt eine unglaubliche Themenvielfalt in der Kinderliteratur wider. Über mehrere Dekaden ist auch eine große  künstlerische Bandbreite in der Buchillustration an einer Vielzahl von Gestaltungselementen ablesbar. Es wächst im Kinderbuchhaus ein individueller Wissensspeichers der Kinder-Bilderbuch-Kunst und ihrer Künstler*innen, dessen Inhalte wir nicht nur sammeln sondern auch mit Hilfe dieses Bibliothekssystemes an Besucher*innen, Werkstatt- und Weiterbildungsteilnehmer*innen vermitteln möchten. Schließlich erklärte bereits im 17. Jahrhundert Gabriel Naudé, ein Theoretiker des Bibliotheswesens, eine Ansammlung von Büchern sei ebenso wenig eine Bibliothek, wie ein Haufen Soldaten eine Armee ausmache. Erst die Menschen, die sich der Bibliotheksarbeit annehmen, machen aus der Bücheransammlung einen „organisierten Wissenskorpus“ (aus Gabriel Naudé: Anleitung zur Einrichtung einer Bibliothek).

Veröffentlicht unter Gut zu wissen!, Projekte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchtipp: Ich bin für mich

Wahl_IchBinFürMich_01Die Bundestagswahl steht kurz bevor und viele Kinder fragen sich, was machen die Erwachsenen eigentlich bei einer Wahl und warum wählen sie überhaupt. Zum Glück gibt es eine Vielzahl wunderbarer Bilderbücher, die bei der Erklärung behilflich sein können. Daher haben wir einmal in unsere Bibliothek im Kinderbuchhaus geschaut und „Ich bin für mich. Der Wahlkampf der Tiere“ entdeckt (erstmals 2005 erschienen im Bajazzo Verlag, der nun zur Verlagsgruppe Beltz gehört). Voller Energie und Temperament erzählt der Autor Martin Baltscheit, wie die Tiere in den Wahlkampf ziehen, um nicht wieder nur den Löwen wählen zu können.
„Was nützt eine Wahl, wenn man keine Wahl hat?“ – mit dieser Frage löst die Maus ein Wahlchaos in der Tierwelt aus. Parallelen zu der Welt der Menschen lassen sich hier nicht leugnen. Mit ihren großformatigen und detailreichen Illustrationen nimmt Christine Schwarz die Energie der Geschichte auf und zieht die Leser*innen förmlich in diesen rasanten Wahlkampf hinein. Sinn und Verlauf einer Wahl werden sehr anschaulich und humorvoll in diesem Bilderbuch dargestellt.

In unserer Ausstellung „Von Walen und MeerJungsFrauen“ im Kinderbuchhaus legen wir für unsere kleinen Besucher*innen spannende Informationsbroschüren der Bundeszentrale für politische Bildung aus – kostenfrei zum Mitnehmen und solange der Vorrat reicht.

Angesichts der zu erwartenden Koalitionsverhandlungen wird uns das Thema Wahl wohl länger begleiten. Wir werden also weitere Bilderbücher zu den Themen Wahl und Demokratie recherchieren und die Entdeckungen hier mit Euch teilen.

Veröffentlicht unter Buchtipps | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchtipp und Gratulation!

Das Kinderbuchhaus gratuliert Tatia Nadareischwili zu der Auszeichnung mit dem diesjährigen Troisdorfer Bilderbuchpreis! Für ihr Buch „Tina hat Mut“ (Baobab Books) erhielt sie Anfang September den 2. Preis.

Baobab_Tina 01Um mutig sein zu können, braucht es immer auch ein wenig Angst oder Unbehagen. Beides beschleicht Tina, wenn sie den dunklen Bambuswald hinter ihrem Garten sieht. Noch nie hat sie sich durch das Tor in den raschelnden Wald getraut. Als ihr Vater auf eine weite Reise geht, schenkt er ihr einen Kreisel. Sie soll in die Richtung gehen, in die der Kreisel zeigen wird. Dort wird sie etwas Interessantes finden. Ausgerechnet auf den Bambuswald zeigt dann die Spitze. Wird Tinas Neugier das Unbehagen besiegen und sie sich mutig mit ihrem Hund Poppy in die Dunkelheit des Waldes wagen?

Die Autorin und Illustratorin Tatia Nadareischwili aus Georgien wuchs in einem kleinen Holzhaus auf dem Land auf. Hinter ihrem Garten befand sich ein Bambuswald, durch den sie gern mit ihrem Hund streifte. Diese Kindheitserinnerungen sind die Inspiration für ihr zweites Bilderbuch „Tina hat Mut“, das auf Deutsch erschienen ist. Eine kluge Struktur der gewählten Farben erzählen die Geschichte in den Illustrationen weiter. In wenigen gedeckten Farben ist die Umgebung in den Bildern gestaltet. Die Farbe Rot hebt darin die Figuren, Tinas Entdeckungen und den Mut hervor.
Das Kinderbuchhaus zeigte bereits Illustrationen von Tatia Nadareischwili aus ihrem ersten Buch „Schlaf gut“ (Baobab Books) in der Austellung „Mein Bild von Georgien“. Aus diesem Buch sind zwei wunderschöne Postkarten in der edition Kinderbuchhaus erschienen und bei uns oder im Museumsladen des Altonaer Museums erhältlich.

Bilderbücher, Kinder- und Jugendbücher aus aller Welt erscheinen bei Baobab Books in der Schweiz. Das Verlagsprogramm steht für kulturelle Vielfalt in der Kinder- und Jugendliterarur und ist mit zum Teil zweisprachigen Ausgaben einzigartig im deutschsprachigen Raum. Iran, Mexiko, Brasilien, Georgien, Japan – das sind nur einige Länder, aus denen die Baobab-Titel stammen. Wir sind glücklich, dass wir die Bücher bei uns im Kinderbuchhaus in den Leseregalen präsentieren können. Ein herzliches Dankeschön an Baobab Books für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar