Einfach ligneal!
Eröffnung der neuen Ausstellung im Kinderbuchhaus

2017-11-07 15.04.38Das Wetter zeigte sich wieder einmal typisch hanseatisch am letzten Donnerstag Abend. Dennoch ließen sich viele Leute nicht davon abhalten, zu uns ins Kinderbuchhaus zu kommen, um mit uns die Eröffnung unserer neuen Ausstellung „Einfach ligneal! Ole Könneckes Bildergeschichten“ zu feiern.

Einfach genial, das sind Ole Könneckes Bilder. Und einfach genial waren auch die Redner der Eröffnung. „Von Herzen gerne, lieber Ole Könnecke, herzlich willkommen!“ – waren die ersten offiziellen Worte Dagmar Gausmanns. Applaus vom Publikum. Geschafft: Die neue Ausstellung ist aufgebaut, die Feier kann beginnen.

„An dem Punkt, wo der Spaß aufhört, beginnt der Humor“, zitierte Senator Dr. Carsten Brosda in seinem Grußwort den Komiker Werner Fink und sagte weiter: „In diesem Sinne geht es auch in Ihren Geschichten sehr oft um ernste, um wichtige Dinge – die Sie mit großem Humor erzählen. Und sie behandeln auch Ihre jungen Leser mit großem Respekt und auf Augenhöhe.“
Auch Professorin Dr. Anja Dauschek, Direktorin des Altonaer Museums, zeigte sich sehr begeistert von ebendiesem ureigenen Könneck’schen Humor, der schon in seinem frühen Werken deutlich zu erkennen sei und sie las mit Spaß einige Passagen über einen Museumsdirektor aus Lolas Luftfahrt vor.

Zwischen den Reden immer wieder Musik von Abi Wallenstein – eine Hamburger Legende und Blues-Musiker durch und durch, der bis heute auf der Bühne wie auf der Straße Musik macht. So spiegelte sich in dieser Eröffnung nicht nur Könneckes Humor wider, sondern auch die groovige Leichtigkeit, mit der seine Zeichnungen zu entstehen scheinen.
Seine genialen schwarzen Linien in Skizzen, Studien und Originalillustrationen konnten dann in direktem Anschluss unter die Lupe genommen werden. Und das wurden sie. Rückmeldungen wurden sogleich ins Gästebuch gezeichnet.

Besonders gefreut haben wir uns, dass auch viele Illustratoren und Illustratorinnen, Förderinnen und Förderer, Freunde und Freundinnen, die uns seit vielen Jahren begleiten, an diesem Abend da waren.
Vielen Dank an Senator Dr. Carsten Broda für seine optimistischen Anmerkungen zur Zukunft des Kinderbuchhauses. Vielen Dank an Prof. Dr. Anja Dauschek für das wunderbar kurzweilige Grußwort; an unsere langjährigen Wegbegleiterinnen Sabine Wilharm und Karen Begemann; an Werner Frömming von der Kulturbehörde, der uns seit mehr als 12 Jahren unterstützt, an Klaus Humann vom Aladin Verlag, Frank Kühne vom Carlsen Verlag, an Christa Goetsch, Prof. Dr. Dagmar Bergs-Winkels, Kerstin Hof, Kirsten Boie, Peter Schössow, Stefanie Harjes, Eleanor Sommer, Till Penzek und überhaupt allen unseren Gästen für Ihren gut gelaunten Besuch an diesem besonderen Abend.

 

 

Veröffentlicht unter Künstler, Überblick Ausstellungen, Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Einfach ligneal!
Eröffnung der neuen Ausstellung im Kinderbuchhaus

Buchbinden mit der Meisterin

von Hannah Otto

Buchbindewerkstatt mit Karen BegemannLetzte Woche wurde im Kinderbuchhaus mal wieder fleißig gewerkelt, geleimt und gefaltet. Zu Beginn der Buchbindewerkstatt erzählte Karen Begemann den Schülern und Schülerinnen erst einmal was eine Buchbinderin eigentlich so macht. Sie bindet nicht nur neue Bücher, Gästebücher und Mappen, sie repariert auch so manches alte Lieblingsbuch. „Dann bist du ja ein richtiger Buchbindewerkstatt mit Karen BegemannBuchdoktor,“ meinte daraufhin eine junge Zuhörerin. Ja, das stimmt und besonders häufig muss sie die Rückenkrankheit verarzten, denn beim häufigen Auf- und Zuklappen des Lieblingsschmökers leidet der Buchrücken besonders und geht deshalb häufig kaputt.Buchbindewerkstatt mit Karen Begemann Dann konnten die Kinder selbst das Buchbinden erproben. Nachdem Bänder und Papier in den Lieblingsfarben ausgewählt waren, wurde hochkonzentriert geleimt, geschnippelt und gespannt. Und am Ende konnte jedes Kind seine eigene kleine Zaubermappe mit nach Hause nehmen, in der scheinbar  wie durch Zauberhand ein eingelegtes Blatt hinter die Haltebänder wandert. Klapp auf, Klapp zu und Zauberei.

Veröffentlicht unter Gut zu wissen!, Überblick Programm | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert für Buchbinden mit der Meisterin

Neugierig auf Teufelsgeziefer?!
Schulwerkstatt des Monats mit Benita Roth

Benita Roth im Kinderbuchhaus„Iiiiih, iiiih, Ungeziefer“, heißt es meistens. Dass die Welt der Insekten und Pflanzen aber eigentlich viel Schönes zu bieten hat, zeigte die Autorin und Bühnenbildnerin Benita Roth gestern in unserer #SchulwerkstattdesMonats und stiftete zum Selbermachen an!

Bevor es losging erzählte Benita Roth aber erst einmal von Maria Sybilla Merian, der Heldin ihres ersten Kinderbuchs Sibylla und der Tulpenraub. Die wilde Kindheit von Maria Sibylla Merian und eine der ersten Naturforscherinnen, die das Werden und Leben von Insekten studierte. Das Interesse für alles, was krabbelt, kriecht und fleucht, hatte Maria Sybilla Merian schon als Kind. Und das in einer Zeit, in der Wissenschaft noch reines Hexenwerk war. Dass sie sich von den Meinungen und Weltanschauungen ihrer Zeitgenossen nicht abhalten ließ, beweist schon ein kurzer Blick auf ihre Biographie.

In der Werkstatt ging es dann aber vor allem darum, eigene Insekten zu bauen. Mitgebracht hatte Benita Roth alles, was das Insektenbastlerherz begehrt und so entstanden viele kleine Gestalten, denen natürlich auch immer der passende Name und in einem Fall sogar die passende Toilette verpasst wurden.

Veröffentlicht unter Künstler, Überblick Programm | Kommentare deaktiviert für Neugierig auf Teufelsgeziefer?!
Schulwerkstatt des Monats mit Benita Roth