Kinderbuchhaus beim Kinderfest im Altonaer Museum

Am Sonntag feierte das Altonaer Museum wieder sein beliebtes Kinderfest mit vielen Attraktionen. Gut 1800 kleine und große Besucher hörten Akkordeonmusik, den Chor der Louise-Schröder-Schule, ließen sich verzaubern, übten sich in Sütterlinhandschrift und erlebten an der Station des Kinderbuchhauses ganz handfest, wie sich Mäuse durch ein Sieb drücken lassen…äh, nee, drucken lassen. Gabi Kilian war wieder einmal zu Gast im Kinderbuchhaus und fertigte mit Engelsgeduld gemeinsam mit den Kindern und inspiriert von Torben Kuhlmanns Mäuseabenteuern Taschen mit Mausshuttle, Riesenmausstempel oder wunderschöne Bögen feinsten Papiers mit einem Siebdruck, der dann von den Kindern begeistert individuell koloriert und mit Passagieren versehen wurde. Siebdrucken mit Gabi: immer wieder ein Riesenspaß!
(Dr. Dagmar Gausmann)
 
Veröffentlicht unter Kinderfest Altonaer Museum | Kommentare deaktiviert für Kinderbuchhaus beim Kinderfest im Altonaer Museum

Für Hans Werner Begemann

Meeresstille

Tiefe Stille herrscht im Wasser,
Ohne Regung ruht das Meer.
Und bekümmert sieht der Schiffer
Glatte Fläche rings umher.
Keine Luft von keiner Seite!

Todesstille fürchterlich!
In der ungeheuren Weite
Reget keine Welle sich.

Schössow,Goethe-Meeresstille-und-Glückliche-FahrtGlückliche Fahrt

Die Nebel zerreißen,
Der Himmel ist helle.
Und Äolus löset
Das ängstliche Band.
Es säuseln die Winde,

Es rührt sich der Schiffer.
Geschwinde! Geschwinde!
Es teilt sich die Welle.
Es naht sich die Ferne;
Schon seh´ ich das Land.

Herr Begemann ist der Vater von unserer langjährigen Begleiterin, Unterstützerin und Förderin, der Buchbindemeisterin Karen Begemann. Karen ist seit Bestehen des Kinderbuchhauses mit Buchbindewerkstätten für Schulkinder, mit Rat und Tat, als Fachfrau für die Buchkultur, als engagiertes Vorstandsmitglied unseres Fördervereins und als Freundin an unserer Seite. Ihr Vater, genauso wie ihre Mutter Brigitte haben Karen Begemanns mutige Berufswahl, die Leitung einer eigenen Buchbinderei, von Anfang an nicht nur wohlwollend unterstützt, sondern sie waren auch immer sehr froh und stolz auf das, was Karen erreicht hat. Selbstverständlich bezogen sich diese Freude und der Stolz auch auf Karens Engagement außerhalb ihrer Buchbinderei. So kam es, dass nahezu jede Vernissage des Kinderbuchhauses nicht nur von Karen, sondern eben auch von ihren Eltern besucht wurde. Deshalb habe ich Herrn Begemann sehr lebhaft vor Augen und werde ihn erinnern als einen sehr charmanten, freundlichen, zugewandten Menschen, der das Kinderbuchhaus und unser Tun mit Interesse und Wohlwollen betrachtete, immer gemeinsam unterwegs mit Karens Mutter Brigitte Begemann. Fast 83-jährig ist Herr Begemann nun verstorben. Man muss sein Geburtsjahr kennen, um dieses Alter zu glauben, denn bis zuletzt strahlte er eine gewisse alterslose Jugendlichkeit aus. Wir können uns sehr gut vorstellen, wie groß dieser Verlust für Karen und ihre Familie ist. Anlässlich der Trauerfeier für Hans Werner Begemann bittet die Familie um Spenden für unseren Förderverein. Das verstehen wir im Kinderbuchhaus als große Anerkennung unserer Arbeit und vor allem auch als Aufforderung und Ermutigung, das Kinderbuchhaus weiter wachsen zu lassen.

Wir danken der Familie Begemann von Herzen und senden hier Goethes „Meeresstille und Glückliche Fahrt“, zitiert aus der von Peter Schössow wunderbar illustrierten Bilderbuchausgabe.

– Dr. Dagmar Gausmann für das Team des Kinderbuchhauses im Altonaer Museum

Veröffentlicht unter Editorial | Kommentare deaktiviert für Für Hans Werner Begemann

Tokkis Reise
– die Premierenlesung am Sonntag im Kinderbuchhaus

Buchpremiere Tokkis Reise mit Julia Neuhaus und Till Penzek Das war ein sehr schöner Sonntagnachmittag! Der Galionsfigurensaal im Altonaer Museum reichte gerade so aus, um die vielen kleinen und großen Gäste zu empfangen, die mit Julia Neuhaus und Till Penzek gemeinsam die Abenteuer des kleinen Außerirdischen Tokki erleben wollten. Julia Neuhaus hat die Bilder zu der schönen Geschichte von Till Penzek collagiert und am Rechner zu fantastischen Landschaften gefügt. Für die Premierenlesung im Kinderbuchhaus am Sonntag hat Till Penzek die Bilder auf sehr charmante und Buchpremiere Tokkis Reise mit Julia Neuhaus und Till Penzekkindgerecht sparsame Weise animiert, Julia Neuhaus las die Geschichte lautmalerisch und mit kindlicher Freude ihrem Publikum vor. Die Kinder hörten sehr gut zu, das konnte man schon daran erkennen, das sie die lustige Logik der Geschichte – Tokki muss einige Aufgaben lösen, bis er an die gewünschte Milch kommt und dann seine Reisestationen in umgekehrter Reihenfolge wieder besuchen – schnell verstanden und immer richtig rieten, wen Tokki nun als nächstes besuchen würde.

Buchpremiere Tokkis Reise mit Julia Neuhaus und Till PenzekNicht genug mit dieser witzigen Lesung: Anschließend wurden dann eigenhändig Außerirdische in das vorbereitete Raumschiff gemalt und dann gab es noch kulinarische Freuden draußen im Säulensaal des Museums: Auf Einladung des Tulipan Verlags durften alle Gäste den allerschönsten Andromedarapfelkuchen, liebevoll gebacken vom Cafe Saltkråkan, und dazu Kaffee, Saft und Sekt genießen. Der Säulensaal war für einige Stunden ein fröhliches Eltern-Kind-Café mit Büchertisch und Signierstunde. Gute 170 Besucher waren glücklich und zufrieden.
Danke Julia und Till, danke Tulipan!

– Dr. Dagmar Gausmann

Buchpremiere Tokkis Reise mit Julia Neuhaus und Till Penzek

Veröffentlicht unter Lesung, Überblick Programm | Kommentare deaktiviert für Tokkis Reise
– die Premierenlesung am Sonntag im Kinderbuchhaus