Ursula Kirchberg

1938     in Hamburg geboren

1957     Studienbeginn an der Werkkunstschule Hamburg

1961     Abschluss mit Diplom

1967     Heirat mit dem Schriftsteller Uwe Friesel

1969     Beginn der langj. Zusammenarbeit mit dem Ellermann Verlag in München: Es erscheinen 28 Bilderbücher, zum Teil mit eigenem Text, einige davon auf der Auswahlliste für den Deutschen Jugendliteraturpreis. Außerdem zahlreiche Textillustrationen für erzählende Kinderbücher.

1971     „Premio critici in erba“, Bologna für das Bilderbuch „Dagobert“ / Geburt des Sohnes Jan

1972     Beginn der Zusammenarbeit mit dem Schroedel Schulbuchverlag in Hannover, weitere Bilderbücher und Textillustrationen für verschiedene Verlage

1976     Scheidung

1981     Einzug in ein eigenes Haus in dem kleinen Ort Lamstedt im Landkreis Cuxhaven

1984     Kinderliteraturpreis der Ausländerbeauftragten der Stadt Berlin für das Bilderbuch „Selim bei Susanne“ bei Ellermann

1986     Beginn der Zusammenarbeit mit dem Gerstenberg Verlag in Hildesheim: Bilderbücher und Illustrationen zu Novellen und Gedichten (Storm, Fontane u.a.) für eine achtbändige Klassiker-Reihe

Seit 1970 Lesungen in Bibliotheken, Schulen und Kindergärten, Teilnahme an zahlreichen Gruppenausstellungen im In- und Ausland, Einzelausstellungen vorwiegend in Deutschland.

Seit 2004 befindet sich ein Großteil der Bilderbuch-Originalillustrationen im Besitz des Bilderbuchmuseums Burg Wissem in Troisdorf (Katalog „Menschenbilder“, Sammlung Kirchberg). Zahlreiche Originalillustratio-nen zu Storms Werken gehören dem Literaturmuseum „Theodor Storm“ in Heiligenstadt.

In der Ausstellung „Junge! Junge!“ im Hamburger Kinderbuchhaus zeigt Ursula Kirchberg:
Werke aus „Selim und Susanne“

Dieser Beitrag wurde unter Künstler, Vitae veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.