Katja Gehrmann

1968 in Hamburg geboren

1985–86 Auslandsjahr in Mexiko, Gastsemester an der Hochschule der Künste in Guadalajara

1990 Auslandsaufenthalt in Valencia, Spanien

1991–99 Studium an der Fachhochschule für Gestaltung, Hamburg

seit 1982
Gewinn verschiedener Preise und Auszeichnungen: Goldi beim Commerzbankmalwettbewerb (1982), Unicef-Bilderbuchpreis auf der Buchmesse in Bologna (1995), Goldener Apfel auf der Biennale der Illustrationen, Bratislava (2001), Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis (2004), Troisdorfer Bilderbuchstipendium (2008)

seit 2001
lebt Katja Gehrmann in Hamburg – mit zwei Kindern, einem Mann und arbeitet im Atelier Amaldi.

In der Ausstellung „Junge! Junge!“ im Hamburger Kinderbuchhaus zeigt Katja Gehrmann:
Werke aus „Die Geschichte vom Lastkran, der eine Schiffssirene sein wollte“

 

Fotografie von Katja Gehrmann: Tobias Hipp

Dieser Beitrag wurde unter Künstler, Vitae veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *