Jutta Bauer

Jutta Bauer wurde 1955 in Hamburg geboren, studierte an der Hamburger Fachhochschule für Gestaltung, der heutigen Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg.
Seitdem arbeitet sie als Autorin, Illustratorin, Cartoonistin und Trickfilmerin.

Neben anderen Auszeichnungen erhielt sie 2009 den deutschen Jugendliteraturpreis für ihr Gesamtwerk. 2010 die Hans-Christian-Andersen-Medaille für Illustration (IBBY International).

Auslandsaufenthalte hatte sie u. a. in Japan, Griechenland, Frankreich, Großbritanien, Mexiko, Brasilien, Peru, Venezuela, Chile, Kuba, Serbien, Polen. Meistens auf Einladung des Goethe Institutes.
Ausstellungen von ihr gab es unter anderen im Bilderbuchmuseum Burg Wissem, im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg und im Wilhelm Busch Museum Hannover.

Jutta Bauer lebt in Hamburg und hat einen erwachsenen Sohn.

Einige Bücher:
„Selma“ Lappan Verlag, Oldenburg/ „Die Königin der Farben“ Beltz & Gelberg, Weinheim/ „Das königliche Malbuch“ Beltz & Gelberg, Weinheim/ „Schreimutter“ Beltz & Gelberg, Weinheim/ „Opas  Engel“ Carlsen Verlag,  Hamburg/ „Ich sitze hier im Abendlicht“ Gerstenberg Verlag, Hildesheim/ „Aller Anfang“ Beltz & Gelberg, Weinheim/ „Ein Nasshorn und ein Trockenhorn“ Lappan Verlag, Oldenburg/ „Emma wohnt“, „Emma lacht“, „Emma isst“, „Emma weint“, alle Emma: Carlsen Verlag, Hamburg

In der Ausstellung „Junge! Junge!“ im Hamburger Kinderbuchhaus zeigt Jutta Bauer:
Werke aus „Juli“ sowie „Opas Engel“

 

Fotografie von Jutta Bauer: Karen Seggelke

Dieser Beitrag wurde unter Künstler, Vitae veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.