Birte Müller

… wurde 1973 in Hamburg geboren, wo sie auch heute lebt und arbeitet. Schon als Kind verbrachte sie den größten Teil ihrer Zeit mit dem Malen, Basteln, Häkeln und Geschichtenschreiben. Nach der Schule verschlug es sie eine Weile nach Australien, bis sie sich dazu entschloss, etwas Unvernünftiges zu lernen. So studierte sie Kinderbuchillustration an der HAW in Hamburg bei Prof. Stoye. Zwischendurch studierte sie noch etwas freie Malerei in Mexiko, und ihre Diplomarbeit musste sie unbedingt in einen Bergdorf in Bolivien machen.
Heute sind Birte Müllers Bilderbücher in über 14 Sprachen übersetzt, und sie ist rund um den Globus bekannt für Ihre workshops mit Kindern. Ihre Illustrationen konnte man in zahlreichen Ausstellungen sehen, z.B.: Kunsttreppe in Hamburg, Biennale in Bratislava.

Birte Müllers toller Sohn Willi kam 2007 mit dem Down-Syndrom zur Welt und ihre süße Tochter Olivia nur kurze Zeit später mit dem Normal-Syndrom. Seitdem erscheinen nicht mehr so viele Bücher von ihr. Zusätzlich hat Birte Müller auch noch einen VW-Bus fanatischen Ehemann, ein spießiges Reihenhaus, eine Vorliebe für Erdbeeren, eine St. Pauli Dauerkarte und leider keine Zeit mehr zum Marathon laufen.

Für das Bilderbuch „Eine Kiste für Opa“ reiste Birte Müller mit der Autorin Marie-Thérèse Schins gemeinsam nach Westafrika, wo sie sich Ghana Särge in allen erdenklichen Farben und Formen anschauten.
An der Darstellung von Denni, der das Down-Syndrom hat, in dem Buch „Denni, Klara und das Haus Nr. 5“ musste Birte Müller ganz schön lange herumtüfteln. Dabei könnte man denken, dass ihr Sohn Willi einfach als Vorlage hätte herhalten können…

Einige Bücher: „Fritz Frosch“ Michael Neugebauer Verlag/ „Was macht der Bär den ganzen Tag?“ Minedition/ „Zuckerguss für Isabel“ Peter Hammer Verlag/ „Was macht der Bär die ganze Nacht?“ Minedition/ „Josefinchen Mongolinchen“ Verlag Freies Geistesleben/ „Der Zahn, der Strumpf und der Astronautenhund“ Kinderbuchverlag Wolff/ „Eine Kiste für Opa“ aufbau Verlag/ „Kotzmotz der Zauberer“ Verlag Freies Geistesleben/ „WUM und BUM und die Damen DING DONG“ Verlag Freies Geistesleben/ „Denni, Klara und das Haus Nr. 5“ Verlag Freies Geistesleben

In der Ausstellung „Junge! Junge!“ im Hamburger Kinderbuchhaus zeigt Birte Müller:
Werke zu „Denni“ und „Eine Kiste für Opa“

Dieser Beitrag wurde unter Künstler, Vitae veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.