Sabine Friedrichson

Sabine Friedrichson heißt die Künstlerin, dessen Originalillustrationen zu dem Buch von Josef Guggenmos „Groß ist die Welt“ im Kinderbuchhaus zu sehen sind. Sie wurde im November 1948 geboren.

Sabine Friedrichson hat den Beruf einer Illustratorin in Hamburg gelernt. Sie hat schon sehr viele Bilder für Bücher gemacht und eine Menge Preise dafür bekommen.

Sehr bekannt geworden ist sie durch ihre Bilder für die Märchen und für die Lebensgeschichte von Hans Christian Andersen. Das ist ein Märchendichter, den vielleicht einige von Euch kennen. Andersen hat zum Beispiel die Geschichte „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ aufgeschrieben. Kennt Ihr noch andere Märchen von Andersen? „Das Hässliche Entlein“ vielleicht ?

Andersens Märchen wurden immer wieder mit neuen Bildern ausgestattet und neu gedruckt. Sabine Friedrichsons Bilder gehören zu den Bekanntesten.

Außerdem hat sie einer ganz berühmten Figur mit einer sehr langen Nase ein neues Gesicht gegeben: dem Pinocchio. Auch ihn findet ihr in dieser Ausstellung wieder.

Sabine Friedrichson ist auch eine Sachensammlerin, die genau schaut. Schon lange weiß sie, dass die kleinen Dinge oft ganz große Bedeutung haben können und eine besondere Schönheit, die nicht jeder gleich sieht. Sie sammelt Steine, Bilder, Papiere, Figuren, Zuckerstücke mit schönem Einwickelpapier…

Für das Guggenmos-Buch brauchte sie deshalb nicht lange zu suchen, um ihre Bilder für die Gedichte zu finden. Aus ihrem Sammelschatz konnte sie viele Dinge nehmen, um damit ein Bild zu einem Gedicht zu machen.

Dieser Beitrag wurde unter Künstler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.