Josef Guggenmos

Josef Guggenmos wurde 1922 geboren und hat bis 2003 gelebt. In dieser Zeit schrieb er über tausend Gedichte für Kinder.

Josef Guggenmos studierte Sprachen, Literatur und Kunst und übersetzte englische und finnische Bücher in die deutsche Sprache. Schon als Kind liebte er Gedichte, besonders „Des Knaben Wunderhorn“. Das ist ein Buch, das vor fast 200 Jahren zum ersten Mal gedruckt wurde.

Guggenmos war ein stiller Beobachter. Ihn interessierten die große Natur und kleine Dinge in der Welt. In seinen Gedichten hat er sie für Kinder zubereitet. Lustige Begebenheiten von Menschen, von wilden und zahmen Tieren sind in Guggenmos‘ Schatzkasten der Reime zu finden. „Was denkt die Maus am Donnerstag?“ war seine bekannteste Gedichtsammlung, für die er den Deutschen Jugendliteraturpreis bekam, ein Preis von vielen anderen für Josef Guggenmos.

Dieser Beitrag wurde unter Künstler veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *