Die Künstlerin Henriette Sauvant erzählt Schülern der 7. Klasse der Albert Schweitzer Schule von ihrer Arbeit

Diese Woche haben sich gleich zwei Klassen der Albert Schweitzer Schule auf den Weg ins Hamburger Kinderbuchhaus gemacht.

Organisiert wurde der Besuch von engagierten Lehrerinnen, die ihren Schülern das Thema Märchen und deren bildliche Umsetzung auf besondere Art und Weise näher bringen wollten.

Zu diesem Anlass hatte das Hamburger Kinderbuchhaus die bekannte und preisgekrönte Illustratorin Henriette Sauvant eingeladen.

Sie konnte den Schülern nicht nur Spannendes über ihre Arbeit erzählen, sondern sie auch direkt an dem von ihr mitgebrachten Grafiktablett verdeutlichen.

Und eine Gelegenheit sich selbst auszuprobieren, gab es dann auch noch.
Die Galionsfiguren des Altoner Museums waren für die Schüler Anlass, eigene Gestalten zu entwickeln. Mit Hilfestellung und Anregungen von Henriette Sauvant sind so erste schöne Skizzen und Ideen entstanden.


Dieser Beitrag wurde unter Überblick Programm abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.